Markgräfler Weingöckele mit gebutterten, schmalen Bandnudeln

muellersFür 4 Personen
800 g Hähnchenteile, Brust und Keule
100 g Butterschmalz
Salz, Pfeffer
1 kleine Zwiebel
100 g durchwachsener Speck
2 Zehen Knoblauch
2 EL Mehl
2 cl Cognac
¼ l Gutedel trocken, vom Weingut Dr. Schneider
250 g frische Champignons
Lorbeerblatt
Thymian
Pfefferkörner

Einen Teil Butterschmalz im Bräter erhitzen, die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenteile leicht anbräunen, dann herausnehmen. Das restliche Fett und den fein gewürfelten Speck, die Zwiebeln und die in Scheiben geschnittenen Champignons anbraten, mit Mehl bestäuben, den Cognac hinzufügen, den Gutedel einrühren.
Die Hähnchenteile wieder zugeben, einige Pfefferkörner, etwas frischen Thymian und Lorbeerblatt hinzufügen. 45 Minuten im geschlossenen Topf langsam dünsten. Mit in Butter geschwenkten Nudeln servieren.

„Dazu passt natürlich am Besten ein frischer Gutedel aus dem Markgräflerland“, sagen Hans und Helmtrude Müller, die uns das Rezept geschickt haben.
Das Ehepaar Müller hat 35 Jahre lang die Gäste der Schloßwirtschaft Bürgeln verwöhnt – sie waren die Pächter der Gaststätte.

Die Online-Redaktion empfiehlt auch die trockenen Gutedel, zum Beispiel von:

pfeil WG Hügelheim: 2007er Gutedel, QbA trocken "Classic"
pfeil WG Engler, Müllheim: 2006er Badenweiler Römerberg Gutedel Kabinett trocken
pfeil 1. Markgräfler Winzergenossenschaft: 2006er Schliengener Sonnenstück, Gutedel Qualitätswein - trocken, Jägerwein
pfeil WG Haltingen: Ötlinger Sonnhole, 2006er Gutedel Qualitätswein - trocken

zurueck