Gutedelrahmsuppe mit Kalbsbries

aneymeyerZutaten für 8 Tassen:
1 l Kalbsbrühe
1 l Gutedel Kabinett trocken
200 g Crème fraîche
100 g Butter
1/4 l Sahne
Salz
50 g Zwiebeln in kleinen Würfeln
1/2 Knoblauchzehe
frischer Kerbel
600 g blanchiertes Kalbsbries

Zwiebeln und Knoblauch in Butter anschwitzen, mit Mehl bestäuben (Mehlschwitze). Mit Kalbsbrühe und Gutedel auffüllen und kochen lassen.
Abpassieren, danach Crème fraîche zugeben und leicht weiterkochen lassen.
Mit Salz und etwas Aromat abschmecken.Kurz vor dem Anrichten die geschlagene Sahne unterrühren und mit in Butter gebratenem, in kleine Würfel geschnittenen Bries und frischem Kerbel servieren. Guten Appetit!!! Eine Weinempfehlung braucht’s dazu eigentlich nicht - man trinkt, was man zum Kochen verwendet!

Rezept und Weinempfehlung sind von Alexandra Neymeyer, Winzermeisterin im heimischen Weingut Andreas Neymeyer, Schriftführerin der Ersten Markgräfler Weinbruderschaft, Markgräfler Weinprinzessin 1998/99 und Badische Weinprinzessin 1999/2000.

pfeil Weingut Andreas Neymeyer, Staufen-Wettelbrunn: Gutedel Kabinett trocken

zurueck