Gulasch mit Spätzle nach Art der Oma Plank

oma_plankFür 4 Personen
Das Gulasch:
1 kg gemischtes Gulasch (Rind und Schwein), ohne Fett und Sehnen, in kleine Würfel geschnitten
1 kg Zwiebeln, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
½l guter Wein* aus dem Markgräfler Land (ich nehme auch gerne Weißherbst)
1 dicke Scheibe durchwachsenen Speck von einem Schwarzwälder Metzger
Rapsöl zum Anbraten
Würzen mit Salz, Rosenpaprika (muß sein!), Pfeffer, Kümmel

Fleischwürfel in kleinen Portionen von allen Seiten im Schmortopf sehr scharf anbraten, jeweils herausnehmen und zugedeckt zunächst beiseite stellen.
Zwiebeln und Knoblauchzehen fein würfeln, zusammen mit der Speckseite anbraten und mit etwas Wein rund 30 Minuten schmoren lassen, bis die Würfel zu zerfallen beginnen.
Fleisch dazugeben, mit dem restlichen Wein ablöschen und zugedeckt etwa 2 Stunden auf sehr kleiner Flamme oder im Backofen weiterschmoren lassen. Immer mal wieder umrühren.
Würzen mit Rosenpaprika, Salz, Pfeffer, Kümmel, Knoblauch.
Anmerkung: Läßt sich hervorragend auf Vorrat kochen, einfrieren und schmeckt nach jedem Aufwärmen/Auftauen besser!

Die Spätzle:
250 g Mehl
5 mittelgroße Eier
1 gestr. TL Salz

Alle Zutaten mit einem Kochlöffel solange zu einem zähen Teig schlagen, bis er Blasen wirft. Die gewünschte Konsistenz kann mit der Zugabe von Mehl bzw. Wasser variiert werden. Teig sollte zugedeckt etwas ruhen.
Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Mit der Spätzlesmaschine – oder von Hand – Spätzle ins kochende Wasser schaben. Wenn sie an die Oberfläche gestiegen sind, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, kurz kalt abbrausen, auf eine Platte geben, bis der gesamte Teig verbraucht ist. Aufwärmen mit etwas Butter in der Pfanne oder, zugedeckt mit Alufolie, im Backofen.

Das Rezept ist von Gerdi Scherer, einer beherzten Köchin und begeisterten Online-Redakteurin. *Ihre Weinempfehlungen : Es eignen sich sowohl kräftige Rotweine als auch zum Beispiel ein Weißherbst. Die Weinsorte, die zum Essen getrunken wird, auch zum Kochen verwenden, z.B.:

pfeil Winzergenossenschaft Schallstadt-Wolfenweiler: 2006 er Wolfenweiler Batzenberg Spätburgunder Weißherbst
pfeil Weinkeller Ehrenkirchen: Ehrenkircher Regent 07er
pfeil Weingut Andreas Neymeyer, Staufen-Wettelbrunn: Spätburgunder Wettelbrunner Maltesergarten 2003er Rotwein Kabinett

zurueck